Mittwoch, 16. Mai 2012

Kleines Stück über Anja Heyde und Mitri Sirin

Eigentlich wollte ich keine Artikel über das Morgenmagazin mehr schreiben, doch besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen, und das Tandem der Berufsjugendlichen namens Anja Heyde und Mitri Sirin lässt mir keine andere Wahl.

Was machen die beiden? Sie grinsen unaufhörlich, rutschen hibbelig auf ihrer Couch herum, versprechen sich permanent, reißen Witze, wo keine Witze hingehören. 

Anja Heyde springt die Naivität aus dem Gesicht. Dummdreist trifft es wohl noch besser. Ihre penetrante und aufdringliche gute Laune paart sich mit schockierenden Wissenslücken, der Unfähigkeit, wenigstens fehlerfrei vom Teleprompter abzulesen und einer zum Schämen große Inkompetenz in Interviews. Sie eine Fehlbesetzung zu nennen wäre das größte Kompliment, was man ihr machen könnte. Anja Heyde ist eine Fehlprogrammierung, ein lebender Trojaner, ein Eigentor mit Kopf und Rumpf, ein Zug, der nicht verspätet ist, weil er niemals in Betrieb gehen sollte.

Der Deutsch-Syrer Sirin steht ihr in nichts nach. Vor Monaten noch braver Nachrichtensprecher, hat der Quotenmann jetzt seine große Chance am Schopf gepackt, endlich mal der Star vor der Kamera zu sein, der er vermutlich immer schon sein wollte. Seine Eitelkeit ist durch die Mattscheibe hindurch greifbar, Interviews und Themen moderiert er mit lapidarem Witz, seien sie auch noch so ernst. Sirin benimmt sich wie ein Kind in Disneyland. Er findet alles toll und witzig. Seine Hauptaufgabe vergisst er dabei, doch das scheint ihm egal zu sein. Sirin begreift sich als morgendlichen Dressman im TV; wenn man ihn als "Journalist" bezeichnet kann man auch Ratko Mladic einen Pragmatiker nennen.

Im Gespräch mit Filmexperte Peter Twiehaus über einen neuen Film über Bob Marley sagte Sirin, er dachte eigentlich, er wisse bereits alles über Bob Marley. Glücklicherweise machte Twiehaus nicht den Fehler, nachzuhaken und zu fragen, was Sirin denn über Bob Marley gewusst habe. Kiffer, Rastafari, No Woman, no cry? Es wäre vermutlich unangenehm für ihn geworden, für den Zuschauer ohnehin.

Es geht weiter bergab. 

Kommentare:

Peter hat gesagt…

Danke für Dein Artikel. Mal wieder richtig getroffen. Was mir allerdings auch ärgert ist die Lüsternheit die diese zwei Möchtegern Moderatoren uns immer wieder aufdrängen. Wo sind wir da eigentlich dass wir dieses Affentheater und Inkompetenz auch noch mitfinanzieren?

A.L.Dreyfus hat gesagt…

Ich weiß es auch nicht!
Als gäbe es keine ernsthaften, talentierten Journalisten.

Man muss nur 10 Minuten Deutschlandfunk oder Deutschlandradio Kultur hören - der Kontrast könnte nicht größer sein. Sehr wohltuend.

Scheinbar denken die Intendanten bei ARD und ZDF, der Zuschauer will bereits morgens "bespaßt" und "abgeholt" werden von diesen überheblichen Zombies.

Peter hat gesagt…

Vielleicht haben die Intendanten (und Politiker) gar kein Interesse an mündige, für sich selbst denkenden Bürger. Wer sagte auch wieder: "Panum et Circenses"? Scheint sich seitdem nicht viel geändert zu haben. Und alles Essen ist auch billig zu haben......

A.L.Dreyfus hat gesagt…

Ich habe nichts gegen ein Unterhaltungsprogramm - ganz im Gegenteil! Aber bitte im richtigen Rahmen!
Wenn aber zwei selbsternannte Journalisten zwischen Beiträgen über Staatspleiten, Salafismus und Betreuungsgeld nichts besseres zu tun haben, als sich gegenseitig anzuhimmeln oder wahlweise schlechte Witze zu reißen, läuft eindeutig etwas schief.

Was mir aber wie gesagt bei den beiden ganz besonders übel aufstößt ist ihre selbstherrliche, kokette Selbstzentriertheit.
Ich bin davon überzeugt, es geht ihnen insgeheim NUR um sich selbst und die Darstellung ihrer selbst.
Oder können Sie sich ehrlich vorstellen, wie Mitri Sirin oder Anja Heyde über Zeitungen brüten und sich in Themen einarbeiten? Ich jedenfalls nicht.
Wenn sie dann aber wenigstens so tun würden, ALS OB sie sich interessierten - aber nein! Nicht mal das haben sie nötig.

Anonym hat gesagt…

Welch wirrfeuchte Träume müssen jemanden erschüttert haben und welche Leiden durchlebt worden sein, um frühmorgens derartige Kommentare zusammenzuhobeln.

Habt ihr in eurer Nähe keine Gewässer oder einen tiefen schwarzen See, um euch zu ersäufen?
Gibt es in eurem Hause keine breite Treppe oder einen kleinen Gipfel die ihr euch kopfüber hinabstürzen könntet?

Predigt künftig den Vögeln vom allmorgendlichen Schluckauf des kleinpervertierten Geistes und den stillen Tagen in Clichy;
hebt das mundgeblasene Glas Arthur Rimbauds, voll des schwerschwülen Süßweines auf die bunte Wollust des Katzenfutters in der tizianblauen Mikrowelle und lehrt die alten Momaschlampen rizinusölgetriebene Loopings über dem leeren Kuckucksnest zu fliegen; aber verschont uns fürderhin mit dem schiefbeinigen Prothesenschwung eures Hirnflamenco; aber vor allem, bewahrt uns vor dem muffigen, feuchten Sägemehl und den furztrockenen, krausen Hobelspänen eures würfelförmig geschnitzten Hauptes.

A.L.Dreyfus hat gesagt…

Sind Sie schon für den Literaturnobelpreis vorgeschlagen worden? Wenn nicht, wäre es wirklich skandalös!
Ihren Gedankensprüngen kann ich leider nicht folgen, viele Wörter kennen Sie aber. Gratulation!

Anonym hat gesagt…

Hatte ich´s mir doch schon gedacht, dass der schwer geprüfte Leser es mit solcherart gedanklichen Bocksprüngen trotz manchmal sogar dreier kräftiger und gesunder Füße arg schwer haben könnte.
Da laben wir uns doch lieber reinen Geistes an dem himmlischen Manna des Morgen-Magazins, nicht ernsthaft mäkelnd der Unschwere der morgendlichen Verbalkost.
Gratulation an das öffentlich-rechtliche Lupanar für prekäre Wortschöpfungen und deren rhetorische Protagonisten, unsere Meretrix des stimmhaften uvularen Frikativs und den Meister des schwachsinnigen Pamphlets, den narzisstisch anmutenden "Liebhaber ohne festen Wohnsitz".

Anonym hat gesagt…

Anja Hede ist nur peinlich:
- sie räkelt sich auf der Coach rum
kann sie ja gerne zu hause machen
- trinkt kaffee oder ähnliches
während der Arbeit
- besonders schlimm ist ihr dummes
Lachen zur Unzeit
- peinliches Gekuschel mit ihrem
Moderationspartner
- die Frau ist ungebildet (kommt ja
aus Sachsen)
- eine Figur wie ein Fragetzeichen
Wenn ich die Dame sehe schalte ich auf ein anderes Programm. Wenn ich an das Märchen "Schneewittchen" denke, so ist sie die böse Stiefmutter

Anonym hat gesagt…

Wenn euch diese Jornalisten nicht
gefallen, da gibt es nur ein Mittel dagegen, einfach abschalten.

Anonym hat gesagt…

Welch grandioser Kommentar, welch perfekte Analyse über diese 2 Ignoranten. Ich frage mich wirklich ernsthaft, ob die Indendanz bzw. die Programmm - Verantwortlichen das nicht sehen bzw. sehen wollen. Es gibt 6 Moderatoren, davon strahlt nur ein Kompetenz - klar das er nun Sportstudio Moderator und auf ihn kann man sich jetzt schon freuen. Alle anderen - Maurer, Heyde, Hayali und natürlich auch die Männer sind eine echte Zumutung. Weg damit! Aber all diese wirklich schlechten Moderatoren werden noch von einer Frau getoppt. Jenny Wellmer. Boh ist die schlecht und peinlich. Ich freue mich wirklich immer auf das geniale Trio in der ARD.

Anonym hat gesagt…

Mir sind BEIDE (Anja und Mitri) sehr sympathisch. Das Morgenmagazin sollte doch die Leute am Morgen heiter auf den sowieso schon schweren Alltag einstimmen. Ernsthafere Sendungen gibt es in der deutschen Fernsehlandschaft sowieso schon viel zu viele. Also Anja und Mitri: "WEITER SO UND BLEIBT FRÖHLICH"

Anonym hat gesagt…

Ich frage mich wirklich, wer sich ein Urteil über Moderatoren erlaubt, sie als dumm und ungebildet bezeichnet, selbst aber nicht in der Lage ist, fehlerfrei einen Kommentar hier abzugeben. Einfach nur dumm. Schaltet doch auf Sat.1, da findest ihr sicher das, was ihr sucht....

Anonym hat gesagt…

Man hat die beiden endlich "auseinander gesetzt". So wurde das früher in der Schule gemacht. Also Sirin und Heyde gemeinsam noch ein paar Minuten kurz vor sieben beim dummen Gequatsche zur Überleitung zu den Nachrichten zu sehen. Und selbst diese paar Minuten sind unerträglich, das schwachsinnige Grinsen und die Anhimmelei von Heyde sind einfach widerlich. Sirin gefällt mir eigentlich recht gut, aber ihm fehlt die Routine eines erfahrenen und kompetenten Moderators. Ich war erstaunt, dass die Heyde noch keine 40 ist. Ich hatte sie auf Mitte/Ende 40 ggeschätzt.Diese Stiefel,,, Diese Zottelhaare... Grausig!