Mittwoch, 23. Januar 2013

Patrick Bahners, Donaldist - ohne Worte


Der Mann mit Hut ist bekennender Donaldist und hat von 2001 bis 2011 das Feuilleton der "Frankfurter Allgemeinen" geleitet. Befremdend ist sein Auftritt in einem Amateurvideo von Dr.Mark Benecke, einem Kriminalbiologen, der schnell redet, Bücher schreibt und durch deutsche Talkshows tingelt.
Nach Videos, die öffentliche Auftritte Bahners zeigen, suchte ich, weil ich Vorurteile abbauen wollte. Ich hatte bislang immer den Eindruck, Bahners sei ein kauziger Eigenbrödler, Apologet des radikalen Islams ("Die Panikmacher"), sein Bekenntnis zum Donaldismus lies Schlimmes erahnen.
Wenig fand ich im Netz. Das Video oben bestätigt leider eher meine Vorurteile, als dass es sie bekräftigt. Ist das tatsächlich der Mann, der zehn Jahre eines der renommiertesten Medien der deutschen Kulturlandschaft in führender Position betreute? Was sind seine Stärken, was seine Kompetenzen?
Und was waren die Hintergründe für seinen Wechsel in die USA, wo er jetzt als "Kulturkorrespondent" arbeitet? 
 

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Gemäß WIKIPEDIA hat Rober Betz sein Abitur auf dem Abendgymnasium gemacht und anschließend in Hamburg Psychologie studiert.

Als Psychologe kann man sehr wohl beruflich in der Wirtschaft tätig sein. Menschenkenntnis ist auch dort von Vorteil.

Auf mich macht er den Eindruck eines sehr geübten Schwätzers. Auf jeden Fall kann er sich und seine 'Lehren' sehr gut verkaufen.
Seine Bücher werden erstaunlich gut bewertet. Was sie den Lesern letztendlich bringen, ob sie wirklich eine Lebenshilfe darstellen, eine Hilfe zur Neuorientierung .... das steht auf einem anderen Blatt.
Betz weiß von 'Hunderten' zu berichten, die ihrem Leben eine positive Wendung haben geben können. Diese 'Hunderte' halten sich allerdings still und bedeckt.