Freitag, 11. Dezember 2015

Lyrik (V)

Trakl-Nebel

Sehniger Tran, wüstes Glück /
beugt Euch, buckelt, bückt
den Hals, so dass der Schlächter
erkennt, wo sein Säbel niedergehen soll - - - 

Noch Puls? Im Niedergang erkennt man 
den Kern des Charakters, sagt man. 
Wenn es schlecht läuft, sieht man, 
wer Rückgrat hat. Und wer nicht. ///

Verschwitzte Kumpanei, steriles Abklopfen:
Zeitgeistige Idiotie. Unter der Sonne des
Profitstrebens darf es keine hellen Köpfe geben.
Wer sich auflehnt, wird effizient eingeebnet.

Sehniger Schwan, blauer Teich, sonniger Platz ///
ein heller, schöner Wintertag.
Blumen im Revers, Melone auf dem Kopf, Spazierstock,
eine Idylle wie im Heimatfilm.

Vom Penthaus zur Dachstube sind es nur ein paar Meter.

Keine Kommentare: